• Bild
  • Bild

„Cool“ – schon seit Menschengedenken.

Seit circa 6.000 Jahren gewinnt der Mensch Leinen in aufwändigen Arbeitsschritten Leinen aus den Stängeln einer der ältesten Kulturpflanzen: der blau-violett blühenden Flachspflanze. Ihre Hauptanbaugebiete sind heute China und Nord-Osteuropa. Aber auch in Frankreich und Belgien werden noch beachtliche Flachsmengen angebaut. Bereits die ersten Hochkulturen bauten Flachs an, der nach der Ernte gehechelt und zu Leinen verarbeitet wurde. Leinengewebe gehören zu den ältesten Stoffen der Menschheit. So finden sich bis heute in Leinen gehüllte Mumien in den ältesten ägyptischen Grabkammern.

Aufwändig in der Herstellung. Dankbar in der Nutzung.

Die Gewinnung der Leinenfaser aus den holzigen Flachsstängeln ist eine aufwändige Prozedur. Denn zunächst muss der strohige Flachs auf den Feldern oder im Wasser verrotten. Dieser bakterielle Prozess wird als „Röste“ bezeichnet. Bei der sogenannten einfachen „Tauröste“ werden die Stängel lediglich dem Wechsel von nächtlichem Tau und täglicher Sonneinstrahlung ausgesetzt. Verbreiteter ist aber die als „Warmwasserröste“ bekannte Verrottung in circa 35 °C warmem Wasser. Ist die Röste abgeschlossen, lassen sich Holz oder Rinde leicht ablösen, so dass nur die Faserbündel zurückbleiben. Nun wird das geröstete Material getrocknet, gebrochen, gehechelt und wiederum feucht zu Garn versponnen. Mit dem Webvorgang nimmt das Material die typische Leinenstruktur an. Der leicht glänzende Stoff ist sehr haltbar, wirkt wärme- und feuchtigkeitsregulierend und verträgt hohe Waschtemperaturen. Dabei wirkt die glatte Faser – im Gegensatz zu Baumwolle oder Wolle – eher kühlend. Sie ist feuchtigkeitsregulierend, saug- und strapazierfähig. Leinen hat einen charakteristischen natürlichen Glanz, flust nicht, ist sehr langlebig und wenig anfällig gegen Schmutz und Bakterien.

All diese Eigenschaften machen Leinen auch als Ausgangs- oder Zusatzmaterial für Naturteppiche reizvoll. Nicht zuletzt ist die Faser von Natur bakterizid, nahezu antistatisch und Schmutz abweisend.

Teppichböden aus Leinen Läufer aus Leinen

Weitere Materialien